Sehr steil & ein wenig verrückt.

Unsere Entscheidung, uns an der Terrassenmosel niederzulassen, löst oft Erstaunen aus. Die Antwort könnte lauten, dass es die unglaubliche Schönheit dieser Kulturlandschaft zu erhalten gilt und hier unverwechselbare, mineralische Rieslinge wachsen. Die Antwort könnte aber auch heißen, dass wir vielleicht doch ein bisschen verrückt sind …

Es ist aber in jedem Fall die beste Entscheidung, die wir jemals getroffen haben.

Wir erfreuen uns der Schönheit.
Jeden Tag. Doch sie fordert auch viel.

Tagtäglich muss man schier unendlich viele Treppen rauf und runter gehen. Alle Arbeiten müssen von Hand durchgeführt werden.  Der Verzicht auf Herbizide bedarf weiterer Anstrengungen. Bei 30° im Steilhang, wenn sich der Schieferboden aufheizt. Wenn der Schweiß läuft und die Kräfte schwinden. Das sind die Momente, in denen man sich mit einer Flasche Wein an die Ufer der Mosel wünscht. Aber ein Moment ist eben nur ein Moment, und das gute Gefühl, alles für seine Reben gegeben zu haben und die Vorfreude auf einen Wein, der es uns dankt, lässt alle Mühen schnell vergessen, denn wir tun es für unsere Liebe, unseren Riesling.

Weine teaser

Unsere
Weine

Unsere Weine sind echte Charaktertypen, geprägt durch die klimatischen Gegebenheiten des Jahrganges und dem, was die Lagen zu bieten haben. Das schmeckt man, und so soll es auch sein. Wir hegen und pflegen unsere Trauben durch die heißen Sonnentage und kühlen Regenstunden, fiebern und leiden mit ihnen, damit sie nach der Lese zu wunderbaren, vielschichtigen Rieslingen werden. Das alles findet sich in unseren Weinen wieder, in jedem Glas und jedem Schluck.



Mehr über unsere Weine

Auch die Reben müssen harte Arbeit leisten.

Die kargen Schieferböden und eine hohe Pflanzdichte zwingen die Rebe tief in den Fels zu wurzeln, wo sie ein komplexes mineralisches Angebot vorfindet. Um dieses Potential in die Flasche zu bringen, bedarf es intensiver Pflege während der Wachstumsperiode, niedriger Erträge und einer Lese zum optimalen Zeitpunkt. Das Resultat sind kleine, aromatische Trauben – die Basis für große Weine. Unsere Weine sollen ihre Herkunft und den Jahrgang widerspiegeln. Daher bedarf es keines weiteren Eingreifens.

Die Verwendung gezüchteter Hefestämme, Schönungs- und Stabilisationsmittel oder Enzymierung sowie die Erhöhung des Alkoholgehalts mit Zucker oder die Verringerung des Säuregehalts in Most und Wein nehmen wir zugunsten der Jahrgangstypizität nicht vor. Die Gärung findet bei Kellertemperatur und durch natürliche, weinbergseigene Hefeflora statt. Bis kurz vor ihrer Füllung im Sommer liegen unsere Weine auf Hefe.

Janina & Rebecca

Umwege verbessern die Ortskenntnisse. Wie wir zum Wein kamen, uns die Terrassen der Mosel in ihren Bann zogen und daraus Materne & Schmitt wurde.

Mehr über uns